DE
123 entries
close choice options
archive
Edwin Moses
page 1 of 11
Herbert Grönemeyer

Herbert Grönemeyer
Musiker und Schauspieler
Berlin, Germany
Red Couch, Red Couch Europe 1997 - 2004
Chromogenic Print

comment
Herbert Grönemeyer, geboren 1956 in Göttingen, ist in Bochum, Ruhrgebiet, aufgewachsen. Anläßlich der Erweiterung der Europäischen Union um weitere 10 Staaten am 1. Mai 2004, rief die Westdeutschen Allgemeinen Zeitung ihre Leser dazu auf, einen Bewohner der Region auszuwählen, der das Ruhrgebiet in Horst Wackerbarths „Galerie der Menschheit – Europa“ am besten repräsentiert. Die Wahl viel auf den Sänger und Schauspieler Herbert Grönemeyer, der zwar inzwischen in London und Berlin lebt, aber sich nach wie vor als „Kind des Reviers“ bezeichnet.
interview
Was macht das Leben lebenswert?
 
Die Überraschung, die Mitmenschlichkeit, der Humor. Die Überraschung auch im negativen Sinne, wenn man sich durchbeißen muss. Man glaubt es geht gar nichts mehr. Die Depres-sionen, die Niedergeschlagenheit und dann plötzlich wieder das kleine Taschenlampenlicht, wo man wieder zupackt und wenn man Glück hat, beim 15. Mal das Licht größer wird. Ich denke, der Facettenreichtum, die Vielfalt der Menschen, die man trifft und mit denen man sich auseinandersetzt. Und die eigene Vielfalt, an der man auch immer wieder scheitert, die einem aber auch das Gefühl gibt, man kommt einen Millimeter weiter.

Was ist das Schlimmste, das Ihnen zugestoßen ist?
 
Die Woche in meinem Leben, als mein Bruder und meine Frau starben und man selber hilflos daneben stand und das Leben in der Abschlussphase kennen lernte und ich mich damit auseinandersetzen musste, da wurde man seiner eigenen Hilflosigkeit und seiner eigenen Endlichkeit radikaler bewusst und man demütiger, ich denke, dass war sicherlich so die schrecklichste Situation, in der ich mich befand.

Was ist Ihr größter Wunsch?
 
Mein größter Wunsch ist, dass sich die Welt als „Team“ begreift, dass sie gemeinsam mit ihren verschiedenen Religionen, Farben und Facetten - der eine spielt im Tor, der andere stürmt, der andere spielt auf dem Flügel - dass sie gemeinsam lernen, die Welt lebenswert zu erhalten und merken, dass sie zusammen und nicht gegeneinander spielen.
 
Frage an das Publikum? 

Wann warst du das letzte Mal Mensch?
other facts

series: Red Couch Europe 1997 - 2004
year: n.n.
technique: n.n.
edition: n.n.